Kanton Solothurn
Kuratorium für Kulturförderung

Schloss Waldegg
Waldeggstrasse 1
4532 Feldbrunnen-St. Niklaus
Telefon 032 627 63 63
info@sokultur.ch

Detailseite Kulturschaffende

Raguse Christine

Malerin

Sikart-Link


Todesjahr:2014
Geburtsdatum:21.03.1929
Geburtsort:Koszalin/Polen
Heimatort:Basel
 

Die biografischen und bibliografischen Angaben sind bis Ende 2016 erfasst.

Biografisches
2011
ist seit Herbst zu 70% erblindet
1988-2005
ehrenamtliche Arbeit bei Wizo, Frauenorganisation
1997
Wiederaufnahme der künstlerischen Arbeit
1977-78
Archäologische Arbeit in Griechenland
1960-75
aus familiären Gründen künstlerische Arbeit unterbrochen
seit 1975
Wohnsitz in Rodersdorf
seit 1966
alleinerziehende Mutter
1960
Geburt des Sohnes Philipp Wurster
1953
Geburt des Sohnes Jan Wurster
1951-52
Studienaufenthalt in Algerien und Marokko
1947-51
Studium der Kunstgeschichte und der Archäologie an der Universität Halle-Wittenberg/Deutschland und parallel dazu Studium an der Hochschule für bildende Kunst in Halle (Saale)/Deutschland
1951
Flucht aus der damaligen DDR mit Hilfe von Le Corbusier nach Basel
Heirat mit dem Basler Architekten Walter Wurster (Büro Le Corbusier)
1949
Kontakte zum Architekturbüro Le Corbusier, Paris
1947
Maturität
1945
Befreiung durch die Alliierten
1944
im Zuge der Kriegswirren Zwangsumsiedlung nach Quedlinburg/Nazi-Deutschland
1929
am 21.3.1929 geboren in Polen
 
Arbeitsgebiete

Collage, Malerei, Plastik/Objekt, Zeichnung
 
Auszeichnungen/Förderbeiträge/Stipendien
2006
Kunstpreis Regio Plus
1959
1. Preis im Wettbewerb Kirche Bottmingen BL (Turmhahn)
1953
1. Preis Kunstkredit Basel
1950
Stipendium der Martin Luther-Universität Halle - Wittenberg, Perücken für die Sänger der Händel-Oper Xerxes
1948-49
Stipendium der Hochschule für bildende Kunst und Design (Burg Giebichenstein), Halle (Saale)/Deutschland

Ausstellung Basler Kunstkredit, 1. Preis (Bildteppich)
 
Mitgliedschaften

Kunstverein Solothurn
 
Werke in öffentlichem Besitz und/oder öffentlich zugänglich

Basel: Lager Kunstmuseum, Wandteppich, in Aubusson/Frankreich gewirkt
Basel: Arztpraxis Dr. Barbara Stanischewski-Zwicky
Basel: Arztpraxis Irene Hubermann
Bern: Bundeshaus,Collage
Bottmingen BL: ref. Kirche, Turmhahn
Breitenbach: Alterszentrum Bodenacker, Fotocollagen
Gösgen: Kirchenzentrum
Münchenstein BL: Kinderarztpraxis Dr. Jan Wurster, 15 Werke
Reinach: Arxtpraxis Dr. Latscha, 2 Materialbilder
Solothurn: Invalidenfahrdienst INVA Mobil
Solothurn: Rathaus, Collage
Kanton Solothurn
 
Einzel- und Doppelausstellungen
2014
Balsthal: Galerie Rössli, «Schwarz - die geheimnisvollste unter den Farben»
2010
Basel: Kornhaus «TING TONG»
2007
Rodersdorf: Gemeindehaus
2006
Breitenbach: Alterszentrum Bodenacker
Breitenbach: Wochenblatt
2005
Breitenbach: Zentrum Passwang
2003
Flüh: Forum
Gösgen: Kirchenzentrum
2002
Grenchen: Kunsthaus
1984
Koszalin/Polen: Galerie Pomorski
1981
Basel: Galerie Riehentor
1959
Bobolice/Polen: Galerie Polskiego
1953
Basel: Kunsthalle, Kunstkredit
 
Gruppenausstellungen
2012
Solothurn: Kunstmuseum (ev. letzte Ausstellung, aus gesundheitlichen Gründen)
2011
Olten: Kunstmuseum
2010
Solothurn: Kunstmuseum
2009
Rodersdorf: Kunst im öffentlichen Raum
2006
Solothurn: Künstlerhaus S11, «Geburt»
Biberist: Schlösschen Vorder-Bleichenberg, «zur Liebe»
2006
Kleinlützel: Kulturtage Schwarzbubenland
2004
Solothurn: Inva Mobil
2001
Solothurn: Künstlerhaus S 11, mit Claude Hohl und Barbara Meyer Cesta
1983
Basel: Furrer Wohnen
1982
Basel: Galerie Jäggi, Textilkunst
1980
Basel: Galerie Riehentor

ferner beteiligt an mehreren Jahres- und Weihnachtsausstellungen der Basler und der Solothurner Künstlerinnen und Künstler
 
Eigene Publikationen/Editionen
1969
Zwölfteilige Artikelserie über Farben in «Colorama Geigy», Basel, unter Christine Wurster
 
Veröffentlichungen über den Künstler/die Künstlerin
2014
Gabriele Bono: «Die Kraft des künstlerischen Sehens zum Ausdruck bringen», in: «Oltner Tagblatt», 4. Juni
2008
Thomas Schärli: «Schaufenster für vier Künstler». Jahresausstellung [2008 im Kunstmuseum Solothurn] berücksichtigt vier Werke aus dem Schwarzbubenland, in: «Basellandschaftliche Zeitung», 15. Dezember
Fränzi Rütti-Saner: «Es gibt viele neue Namen zu entdecken». Jahresausstellung. Im Kunstmuseum Solothurn öffnet heute die 24. Kantonale Jahresausstellung, in: «Solothurner Zeitung», in: «Oltner Tagblatt», 22. November
TSS: «Eindrückliches Seherlebnis». 24. Kantonale Jahresausstellung im Kunstmuseum Solothurn, in: «Solothurner Tagblatt», 22. November
2006
Hanspeter Flückiger: «Neun Monate - neun Frauen». Künstlerhaus S11, in: «Solothurner Tagblatt», 7. November
Kim Allemann: «Wie toll, dass wir Frauen sind». Künstlerhaus S11.Die neuste Ausstellung an der Schmiedengasse ist dem Thema Geburt gewidmet, in: «Solothurner Zeitung», 9. November
gwa: «Reduktion auf das Wesentliche». Breitenbach. [Ausstellung im Kulturforum 10, Alterszentrum Bodenacker], in: «WochenBlatt für Schwarzbubenland und Laufental», (Seite. <Thiersteiner WochenBlatt>), Nr. 14
Agnes Portmann-Leupi: «Vom Herzen bis zur Voyeurkiste. Vielfältige Ausdrucksweisen zur Liebe im Schlösschen Vorder-Bleichenberg» in «Solothurner Zeitung», 1. Mai
SRG: «Liebesgrüsse aus Solothurn» in «Solothurner Tagblatt», 2. Mai
2004
Fabian Gressly: «Nur Candios Bild verkaufte sich». Versteigerung. Elf Solothurner Künstler gaben Werke für <Inva Mobil>, in: «Solothurner Zeitung», 25. September
«In den Geschäften kann geboten werden». <Inva Mobil>. Kunstauktion mit elf Kunstobjekten, in: «Solothurner Zeitung», 10. September
2003
Renate Dürst: «Nach der Flucht». Christine Raguse im Forum Flüh, in: «Basler Agenda», Nr. 27, 3.7.-9.7.
1995
Beitrag von Pierre A. Sobol in «Jüdisches Wochenblatt» vom 15. Dezember
1982
Beitrag von Annemarie Monteil in «Basler Zeitung» vom 12. März
1981
Beitrag von Wolfgang Bessenich in «Basler Zeitung» vom 7. September
1969
«50 Jahre Basler Kunstkredit», Jubiläumsbuch (Verlag Schwabe, Basel)
1954
Beitrag von A. Zschokke in «Das Werk», St. Gallen
 
Galerieverbindung

Künstlerhaus S 11, Solothurn
 
Shortmenu bersicht
Shortmenu Drucken Versenden Abkrzungen