Kanton Solothurn
Kuratorium für Kulturförderung

Schloss Waldegg
Waldeggstrasse 1
4532 Feldbrunnen-St. Niklaus
Telefon 032 627 63 63
info@sokultur.ch

Detailseite Kulturschaffende

Hutter Schang

Bildhauer
Holunderweg 16
4552 Derendingen

Tel. 079 455 56 14
Sikart-Link

Atelier
Kirchstrasse 2
4536 Attiswil
Tel. 032 637 02 23
info@schang-hutter.ch
www.schang-hutter.ch


Geburtsdatum:11.08.1934
Geburtsort:Solothurn
Heimatort:Diepoldsau
 

Die biografischen und bibliografischen Angaben sind bis Ende 2016 erfasst.

Biografisches
1996-2004
Wohnsitz in Derendingen
seit 1999
Wohnsitz in Derendingen
1982-91
Werkstatt und Wohnung in Deutschland (Hamburg und Berlin)
1991
Ständeratskandidat der SP Kanton Solothurn
1988-89
Gastprofessur an der Akademie der bildenden Künste, München/Deutschland
seit 1988
Werkstatt Derendingen
1971
Eintritt in die SPS
1970
Anlehre in Sandgussverfahren bei Josef Müller im Eisenwerk von Roll, Klus
1969-70
Aufenthalt in Polen: Anlehre zum Lithographieren bei Jan Pakulski an der Kunstakademie Warschau
1969
Wohnung in Küttigkofen
1964
Wohnung in Tscheppach
1961-62
Werkstatt und Wohnung in Solothurn
1954-61
Studium an der Akademie der bildenden Künste, München/Deutschland, bei Josef Henselmann
1950-54
Lehre als Steinbildhauer beim Vater Jean Hutter in St. Niklaus; Kunstgewerbeschule Bern, bei Gottfried Keller und Eugen Jordi

Zeitweilig Mitglied von Jurys und Fachkommissionen
 
Arbeitsgebiete

Bau-/Umweltgestaltung, Grafik/grafische Techniken, Plastik/Objekt, Zeichnung
 
Auszeichnungen/Förderbeiträge/Stipendien
1993
Preis der «Stiftung für die graphische Kunst in der Schweiz»
1986
Kunstpreis des Kantons Solothurn
1975
Preis der 22. Biennale Florenz
1973
Publikumspreis der Solothurner Weihnachtsausstellung
1969
Stipendium des polnischen Staates
1968
Förderpreis des Kantons Solothurn
1961, 60, 58
Eidgenössisches Kunststipendium
1959
Stipendium des Freistaates Bayern
 
Mitgliedschaften

SPS
 
Werke in öffentlichem Besitz und/oder öffentlich zugänglich

(Auswahl)

Aarau: Aargauer Kunsthaus
Altstätten SG: Greiter AG Piz Buin, Johnsen- Johnsen, Stahlfigur, 3teilig
Berlin/Deutschland: Beusselbrücke Moabit, Stahlfiguren
Bern: Schweizerische Nationalbank
Bern: Sammlung Jost Krippendorf
Bern: Schweizerische Mobiliarversicherung
Biel: Bahnhofplatz, «Vertschaupet», Eisenplastik
Biel: Kunstverein
Bremen/Deutschland: Telekom-Gebäude, Stahlfigur
Bümpliz BE: Friedhof
Derendingen/Luterbach: Alters- und Pflegeheim
Derendingen: Raiffeisenbank, «Der Verletzlichkeit Raum geben»
Duisburg/Deutschland: Brauerei König
Duisburg/Deutschland: Wilhelm-Lehmbruck-Museum
Genf: Musée Rath
Genf: Petit Palais
Grenchen: Sammlung Hans Liechti
Grenchen: Kunsthaus
Hannover/Deutschland: Justizzentrum, Vorplatz, «Figurentanz», Stahl
Langenthal: Verkehrskreisel
Langenthal: Lantal Textiles, 2 Stahlfiguren mit Ketten gebunden
Lenzburg: UBS
Lugano: Gotthard-Bank
Magdeburg/Deutschland: ohne Standortangabe, «Vertschaupet II», Eisenplastik
Olten: Kunstmuseum
Olten: Schützenwiese, Skulptur zur Erinnerung an den Generalstreik von 1918
Pfäffikon SZ: Seedamm-Kulturzentrum
Solothurn: Kantonsschule, Stahlfigur
Solothurn: Sammlung André Kamber
Solothurn: SoBa, Neubau Westring, Gruppe von 7 Holzfiguren
Solothurn: Kunstmuseum
Thun: Mühleplatz, «Figur Thun», Metallskulptur
Winterthur: Carl Weber AG, Stahlfigur
Winterthur: Pflanzschulstrasse, Stahlfigur
Zollikon: Villa Meier-Severini, Sammlung Dr. Hans Koenig, «Figur 1991», Eisen, bemalt
Zürich: Bank Bär
Zürich: Bank Contrade
Zürich: ETH, Grafische Sammlung
Zürich: Museum Baviera
Zürich: Schweizerischer Bankverein
Kanton Solothurn
 
Einzel- und Doppelausstellungen
2015
Balsthal: Galerie Rössli
2014
Bern: Tramdepot Burgernziel, «80 Jahre Schang Hutter»
2012
Magglingen: Chapelle Nouvel, «Der Verletzlichkeit Raum geben»
2007
Solothurn: Kunstmuseum
2005
Pagny-le-Château: La Chapelle de Pagny
Aarau: : GESA Galerie Elisabeth Staffelbach, «Neue Arbeiten»
Arth: Galerie Meier, «Art in Arth»
Fribourg: Atelier-Galerie J.-J. Hofstetter, «dessins - sculptures»
Perrefitte: Galerie Selz, «Der Verletzlichkeit Raum geben»
Lenzerheide: Art Gallery Pesko
Magglingen: Zur Chapelle Nouvel, «Eingeweide»
2003
Bellach: Regula Hutter's Galerie, «Insieme», mit Jürg Grünig
2002
Aarwangen: Kunstgarten, «10 Jahre Kunstgarten», Jubiläumsausstellung
Kirchlindach: Klinik Südhang, Figuren und Zeichnungen
2001
Dornach: Heimatmuseum Schwarzbubenland
Olten: Bernawerk 1, «Schang Hutter in Olten»
Wabern BE: Bundesamt für Flüchtlinge, Piazza
1998
Pfäffikon SZ: Seedamm-Kulturzentrum
Solothurn: Roter Turm und Innenstadt
Derendingen: Werkstattausstellung
1997
Ulm/Deutschland: Fischerplatz-Galerie, «Schang Schanghutter»
1996
Solothurn: Kunstraum Medici
Winterthur: RW Fine Arts Collection
Olten: Galerie Impress
Bern: Galerie Ramseyer & Kaelin, «Stationen»
1994-95
Bümpliz BE: Skulpturen in Bümplizer Kirchen und anderen ausgewählten Orten der Gemeinde
1995
Arbon: Kunsthalle Prisma, mit Roman Candio
Dresden/Deutschland: Galerie Rähnitzgasse, «Figur und Zeichnung»
Zürich: Museum Baviara
Pagny le Château/Frankreich: La Chapelle de Pagny
Bern: Galerie Martin Krebs 2
Thun: Galerie Aarequai
Basel: Galerie Goniat
1994
Valchava GR: Chasa Jaura
Solothurn: VHS der Region (Wanderausstellung)
Lenzburg: Stapferhaus
Schrobenhausen/Deutschland: Galerie des Kunstvereins
1993
Burgdorf: Maxe's Kunsthandel
Heidenheim/Deutschland: Steingass-Kunstförderung
Zürich: Galerie Werner Bommer
Aeschi bei Spiez: Hotel Aeschi Park (Galerie von Gunten, Thun)
Aarwangen BE: Galerie Kunstgarten Hedi Ernst, und Langenthal: Porzellanfabrik, Ofenhalle
Biel: Galerie 57, Silvia Steiner
Berlin/Deutschland: Galerie Poll
Samedan: Galerie Riss
Bern: Druckerei Heinz Arm
Lausanne: Maison des artistes (GSMBA)
1992-93
Magdeburg/Deutschland: Museum Kloster Unser Lieben Frauen
1992
Solothurn: Kunstraum Medici
Balsthal: Galerie Rössli, «Schang und Jörg Hutter»
Lamspringe/Deutschland: ehemaliges Kloster, Kulturwochen
Goslar/Deutschland: Mönchehaus-Museum für moderne Kunst
Hannover/Deutschland: Preussen-Elektra
Lenzburg: Galerie in Lenzburg
Triesen FL: Alte Weberei
Bonn/Deutschland: Galerie Bernhard Steinmetz
1991
Muri BE: Privathaus Krippendorf
Zürich: Galerie Ernst Scheidegger
Zürich: Helmhaus, «Veitstanz»
Rheinfelden: Haus Salmegg
Bremen/Deutschland: Galerie Birgit Waller
Zürich: Kanzleiareal
1990
Visp: Galerie zur Schützenlaube
Kehdingen/Deutschland: Kunstverein
Bern: Schweizerische Mobiliar Versicherungsgesellschaft, Eingangshalle
Bonn/Deutschland: Galerie Bernhard Steinmetz, mit Jürg Straumann
1989
Solothurn: Kunstmuseum, Retrospektive
Berlin/Deutschland: Altes Museum
Solothurn: Galerie Medici
Zürich: Galerie Ernst Scheidegger
Paris/Frankreich: Centre culturel Suisse
1988
Ludwigshafen/Deutschland: BASF-Feierabendhaus
Biel: Galerie 57, Silvia Steiner
1987
Berlin/Deutschland: Galerie Poll
Nürnberg/Deutschland: Institut für moderne Kunst in der SchmidtBank-Galerie
Lenzburg: Galerie in Lenzburg
Solothurn: Galerie Medici
1986
Zürich: Galerie Ernst Scheidegger
Biel: Galerie 57, Silvia Steiner
Hamburg/Deutschland: Galerie Muda 2
Berlin/Deutschland: Tabor Presse
Interlaken: Kursaal, Galerie Interlaken, mit Marie Bärtschi
Ermatingen TG: Ausbildungszentrum Wolfsberg
1985
Berlin/Deutschland: Galerie Poll
Solothurn: Galerie Medici
Hamburg/Deutschland: Kunstraum Altona
Berlin/Deutschland: Restaurant Anderes Ufer
1984
Lissabon/Portugal: Centro De Arte Moderna, Fundaçao Calouste Gulbenkian
Thun: Galerie Aarequai
Lenzburg: Galerie in Lenzburg
Zürich: Galerie Ernst Scheidegger
Baden: Kornhaus
Biel: Galerie 57, Silvia Steiner
St. Gallen: Galerie Lock
1983
Berlin/Deutschland: Galerie Poll
Solothurn: Galerie Medici
Lenzburg: Schweizerische Bankgesellschaft, Foyer
Chur: Galerie Giacometti
1982
Hamburg/Deutschland: Galerie Kammer
Biel: Galerie 57, Silvia Steiner
Hannover/Deutschland: Tiergarten 105
1980
Burgdorf: Galerie Bertram
Winterthur: Kunsthalle Waaghaus
Solothurn: Galerie Medici
Lenzburg: Galerie Brättligäu
1979
Malans: Galerie Plantahaus
München/Deutschland: Plastik in Natur und Landschaft im Garten der Agentur DFS + R Dorland
Gummersbach/Deutschland: Galerie Leidig
Biel: Galerie 57, Silvia Steiner, mit Lis Kocher
1978
Zürich: Galerie Scheidegger
1977
Solothurn: Galerie Medici
Langenthal: Chrämerhus
Hamburg/Deutschland: Galerie Kammer
Düsseldorf/Deutschland: Galerie Vieler & Bänder
1976
Sarnen OW: Galerie Rotwyss Schlüssel, mit Agnes Barmettler
Biel: Galerie 57, Silvia Steiner
St. Gallen: Galerie Lock
1975
Balsthal: Galerie Rössli
Olten: Galerie Elisabeth Kaufmann, mit Agnes Barmettler
1974
Duisburg: Wilhelm-Lehmbruck-Museum
St. Gallen: Galerie Lock
Hamburg/Deutschland: Galerie Kammer
Düsseldorf/Deutschland: Galerie Vieler und Bänder
Olten: Galerie Elisabeth Kaufmann, mit Agnes Barmettler
1973
Solothurn: Galerie Medici
Zürich: Galerie Scheidegger + Maurer
1971
Solothurn: Galerie Bernard
1965
Olten: Neues Museum, mit Rolf Spinnler

Permanente Ausstellungen in Langenthal (Lantal-Textiles, Fabrikgebäude, Stahlfiguren) und in Huttwil (Spitalstrasse 12)
 
Gruppenausstellungen

(Auswahl)
2015
Thal: ART Pallett
Unterramsern: Kunstgalerie «Die alte Brennerei», «art5»
Attwiswil: Museum, «KUNSTfluss»
Bern: Tramdepot Burgernziel, «Traumdepot METALL»
2014
Hersiwil: Galerie Näijerehuus
Olten: Schauraum Olten, «Rosinen aus der Sammlung des Kunstvereins Olten»
2012
Unterramsern: Kunstgalerie «Die Alte Brennerei», «art2»
2011
Hersiwil: Galerie Näijerehuus, mit Verena Baumann, Roman Candio, Marianne Flück, Sonya Friedrich, Franco Müller, Franz Anatol Wyss
Attiswil: Museum Attiswil, "Fünf Monate Kunst in und rund um Attiswil"
Langenthal: Galerie Chrämerhuus, «Genua», u.a. mit Christian Gerber
Wangen an der Aare, Skulpturenweg/Kirche «Festival <nomen est omen>: [1] Hutter», zusammen mit Anje Hutter und Peter Hutter (Legau/Allgäu)
Mühledorf: «FeldForschung - Das Kunstprojekt im Buechibärg», mit Béatrice Bader, Fritz Breiter, Norbert Eggenschwiler, Marc Reist, Pavel Schmidt
Mühledorf, «Aufgetischt, vol. 2». Kunstweg
2010
Mels: Alte Fabrik an der Halde, «Kunst in der Alten Fabrik Halde»
2009-10
Alchenflüh: Galerie35, «Häppchen»
2009
Solothurn: Landhaus
2007
Biberist: Schlösschen Vorder-Bleichenberg, «Skulpturenweg über den Bleichenberg»
Basel: Galerie Ueker & Ueker
2006
Basel: Ausstellungsraum Klingental
Seeberg: Reformierte Kirche (Kultur im äusseren Wasseramt), «Kunst Raum Kirche»
Zürich: Galerie Wengihof, «Druckwerkstatt Olten - Künstlerprojekte», mit Raffaela Chiara, Roland Adatte, Verena Kälin-Squaratti, Lex Vögtli
2005
Balsthal: Jubiläumsveranstaltung 10 Jahre Galerie Rössli-Team, «10X FREIRAUM 2005»
Grenchen: Kunstvitrine, «genova - ispirazioni»
2004
Olten: Stadthaus (Kunstverein), «Druckgraphik 2004»
Langenthal: Kunsthaus, «Sammlung Beat H. Koenig»
2003
Bad Ragaz: Triennale der Skulptur
Uffikon: KKL-Uffikon, Kunst und Kultur auf dem Land
2001
Starrkirch-Wil: Skulpturenweg
Gstaad: UBS Open, Skulpturen
Riehen: Galerie Mazzara
2000
Zürich: Galerie Wengihof, «Jahresgaben des Kunstvereins Olten»
1999
Bex: 7e triennale de sculpture contemporaine en plein air
1997-98
Lenzburg: Müller-Haus, «Visiun 01»
1998
Grenchen: Kunsthaus, «Multiple aktuell»
Grenchen: Aktionsraum 3é étage, «Der Künstler und seine Intuition»
1997
Breitenbach: Im Grien, 2. Kulturtage Schwarzbubenland
Solothurn: Kunstmuseum, Sommerausstellung
Erlach: Galerie und Edition René Steiner, «7 Räume - 7 Künstler»
1996
Bern: Galerie Rigassi, «Gegenständlichkeit und Abstraktion als Eckpunkte künstlerischen Schaffens zeitgenössischer Schweizer Kunst»
Wasseramt (zwischen Subingen SO und Inkwil BE): «Kunst-Linie», Stahlkubus «Shoah»
Vira (Gambarogno) TI: Internationale Skulpturenausstellung im Freien
Düsseldorf/Deutschland: Art Multiple
1995-96
Thusis: Skulpturengarten Villa Hestia, «Projekt Carschenna II»
1995
Biel: Centre PasquART (GSMBA), «Zustand/Etat - Einblicke in aktuelles Druckgrafik-Geschehen»
Bern: Galerie Martin Krebs, «Accrochage - Skulpturen», mit Eva Aeppli, Franz Eggenschwiler, Iwan Luginbühl, Oscar Wiggli
1994
Zollikon: Villa Meier-Severini, Sammlung Dr. Hans Koenig, «Farbe in Metallplastik»
Grenchen: Kunsthaus, «Neue Original-Druckgrafik solothurnischer Künstler»
1993
Oberdorf: Galerie im Dokterhus, mit Percy Slanec und Jürg Robert Tanner
Solothurn: Franziskaner-Kirche, «Aktion Bilderwand»
Burgdorf: Maxe's Kunsthandel, Ausstellung zugunsten von Rosmarie und Franz Eggenschwiler
Solothurn: Kunstmuseum, «Bilder aus der Sammlung von Hans und Käthi Liechti»
1991
Olten: Kunstmuseum, «Freyheit - Ein gar köstlich und befremdend Wort»
1990
Bad Ragaz: Kurpark, «Passagen. Skulptur in Bad Ragaz»
1989
Dietikon: «Eisen 89 Perspektiven Schweizer Eisenplastiker 1934-89»
Solothurn: Kunstmuseum, «Künstlerwerkplatz Industrie»
Grenchen: Kunsthaus, «Diese Kunst fördert der Kanton Solothurn - Übersichtsausstellung Bildende Kunst 1985 - 1989»
1988
Zürich: Helmhaus, «Bewegte Biler. Schweizer Kunst in Film und Video»
1986
Solothurn: Galerie Medici, «9 Schweizer Bildhauer»
1985
Berlin/Deutschland: Schloss Charlottenburg und weitere Stationen: «Das andere Land» (Wanderausstellung)
Solothurn: Künstlerhaus S 11, «Stuhl-Ausstellung»
Solothurn: Kunstmuseum, «Plastiken, Objekte + Zeichnungen, Studienausstellung aus eigenen Beständen»
Olten: Kunstmuseum, «5. Biennale der Schweizer Kunst»
1984
Olten: Hammer-Saal, «Kunst im Hammer»
1982
Lenzburg: Galerie in Lenzburg, «Kunst und Natur»
Winterthur: Kunsthalle Waaghaus, «Museum Baviera»
1982, 76
Vira (Gambarogno) TI: Plastikausstellung
1981
Sachseln OW: Museum Bruder Klaus, «Niklaus von Flüe. Ausstellung mit 30 Schweizer Künstlern»
Basel: Felix Handschin, «Hammer II»
Thun: Thunerhof, Kunstsammlung Thun
1980
Basel: Grün '80, «Unterführung», Gruppenfigur 144-fach
Biel: «7. Schweizer Plastikausstellung»
Le Havre/Frankreich: Fritz Billeter, «réalisme, réflexion-explosion»
1979
Zürich: Strauhof, «16 Solothurner Künstler»
1978
Winterthur: Kunstmuseum, «Aktualität, Vergangenheit - 3. Biennale der Schweizer Kunst»
1977
Vernier GE: Parc de la Mairie, Plastikausstellung
1976
Schwarzenburg BE: Volkshochschule, «Holzskulpturen - Holzschnitte - Holzschnitzereien»
Derendingen: Galerie Emmenbrücke, mit Roman Candio und Heinz Müller-Majocchi
Venedig/Italien: «37. Biennale»
1975
Recklinghausen/Deutschland: Kunsthalle, «Der Einzelne und die Masse»
Biel: «6. Schweizer Plastikausstellung»
Florenz/Italien: «XXII. Biennale»
Budapest/Ungarn: «III. Biennale für Kleinplastik»
Solothurn: Kunstmuseum, «Aspekte aus neueren Solothurner Sammlungen»
1974
Olten: Kunstmuseum, und Dübendorf: Galerie Arte Arena, «11 Solothurner Künstler»
Vinelz: Galerie Vinelz
1973
Tel Aviv/Israel: «Zeitgenössische Schweizer Kunst»
Schweizerische Wanderausstellung «Tell 73»
Grenchen: Haldenschulhaus, Plastikausstellung
Chur: Bündner Kunsthaus
1972
Mailand/Italien: Rotonda di Via Basani, «Giovane arte svizzera»
Bochum/Deutschland: Städtische Kunstgalerie, «Profile X - Schweizer Kunst Heute»
Graz/Österreich: Neue Galerie Graz, «Schweizer Kunst heute»
Olten: Stadthaus (Kunstverein), Junge Schweizer Kunst
1966
Solothurn: Zentralbibliothek, «Druckgraphik junger Solothurner»
Zurzach: Obere Kirche, «Das Kreuz in der Kunst der Gegenwart»
1954
München/Deutschland: Kunstakademie

mehrfach vertreten an Kantonalen Weihnachts- bzw. Jahresausstellungen der Solothurner Künstlerinnen und Künstler, der GSMBA sowie an der «Art», Basel, am «Internationalen Markt für aktuelle Kunst», an der Kunstmesse für Druckgrafik und Multiples «ch-edition», Solothurn, sowie an der Internationalen Triennale für Originalgrafik, Grenchen
auch beteiligt an Ausstellungen der (Wander-) Galerie A6
 
Eigene Publikationen/Editionen
2001
«Europäer in Schräglage». Lithografie (Komitee «Ja zu Europa», Bern)
1999
Grafik (ohne Titel?), (VisiunDialog, Halten)
1997
Christine Caron-Wickli: «Chäs Walter». Illustrationen: S'H' (Publi-Lactis, Bern)
1994
Radio DRS 1, Regionaljournal AG/SO vom 7. Januar: Der Solothurner Bildhauer Schang Hutter hat die Vision einer neuen Erziehung.Schang Hutter diskutiert mit dem Biobauern Niklaus Bolliger
1993
Lithografie «Figur Thun» (Kunstgesellschaft Thun)
mit Jost Krippendorf: «Veitstänze - Gedanken und Bilder zur Mitwelt» (Zytglogge-Verlag, Bern)
«Kleiner Veitstanz», Radierung (Edition Vogelsperger, Basel)
1992
Radio DRS 1, «z.B. Müssiggang»,Feature von und mit Klaus Heer, vom 30. Januar
1991
Kunstmappe des Sozialdemokratischen Pressevereins. 4 Holzschnitte mit Kurztexten von Peter Bichsel (Genossenschaftsdruckerei Olten)
«Veitstanz I», 20 Zustände in einer Mappe, Kaltnadel und Stich (Druck: Peter Kneubühler, Zürich)
«Veitstanz II», 20 Zustände in einer Mappe, Kaltnadel und Stich (Druck: Peter Kneubühler, Zürich)
1987
Grafikmappe mit 7 Lithografien (Streupresse, Berlin-Weissensee/Deutschland)
1986
mit Thomas Lange: «schwangerer Mann», Grafikmappe mit Lithografien (Taborpresse, Berlin/Deutschland)
mit Urs Jaeggi: Grafikmappe mit 9 Lithografien (Taborpresse, Berlin/Deutschland)
«Selbstbildnis dargestellt von meiner Figur in 27 Zuständen», Grafikmappe mit Lithografien, gedruckt auf einem Stein (Taborpresse, Berlin/Deutschland)
1985
«Heicho», mit Urs Jaeggi (Mariannen-Presse, Berlin/Deutschland)
«wo söui härä», Veitstanz auf Stein 5955 in 51 Zuständen, Grafikmappe mit Lithografien (Atelier Wolfensberger, Zürich?)
1980
Lithografie «Figur» (Kunstverein Olten)
1965
Holzschnitt in «Solothurn '65». Mappe mit Text- und Bildbeiträgen verschiedener Künstler (Kunstverein Solothurn)

viele Textbeiträge in Printmedien sowie Arbeiten als Grafiker (Gestaltung zahlreicher Plakate)
Eine genaue Biobibliografie (bis 1995) im Buch «Graugussreliefs», erhältlich bei Silvio Baviera, Galerie und Museum, Zwinglistrasse 10, 8004 Zürich
 
Veröffentlichungen über den Künstler/die Künstlerin

(Auswahl)
2016
Urs Byland: «Zwischenstation für eine Schang-Hutter-Plastik». Derendingen. Vor der Raiffeisenbank steht eine Plastik von Schang Hutter. Der Standort könnte als Hutter-Standort eine Zukunft haben, in: «Solothurner Zeitung», 7. Mai
2015
MGT/FRB: «Die grosse Schau der modernen Metall-Plastiker». Nach Schang Hutter ist Metall im Tramdepot zu sehen, in: «Schweiz am Sonntag», 15. Oktober
Eva Buhrfeind: «Der Mensch in seiner Verletzlichkeit», in «Schweiz am Sonntag», Nr. 33, 16. August
«Kunst auf Paletten steht im Thal», in: «Schweiz am Sonntag», Nr. 30, 26. Juli
Lea Schreier: «Art-Palett: Galerie Rössli feiert Jubiläum und lässt das ganze Thal daran teilhaben», in: «Oltner Tagblatt», 17. August
Peter Gomm: «Figur, 1972/1973». in: «52 Lieblingsbilder aus der Sammlung des Kunstmuseums Olten». Ein Ausstellungsprojekt über 52 Wochen (Kunstmuseum Olten) [Bild Nr. 34]
2014
Helen Lagger; «Der Zeremonienmeister radikaler Menschlichkeit». Schang Hutter wird am Montag 80 Jahre alt. Eine einmalige Retrospektive im alten Tramdepot Burgenziel feiert den eigensinnigen Künstler und sein Werk, das den Menschen, seine Nöte und seine Zerbrechlichkeit zum Thema macht. Eine Begegnung, in: «BZ, Berner Zeitung», 9. August
Hanspeter Gschwend: «Schang Hutter – Der Verletzlichkeit Raum geben». Mit Essay von Elsbeth Schild und Peter Bichsel (Till Schaap Edition)
Mit Werkverzeichnis 1954-2013
Schild, Elsbeth: «Â… dass ich solch eine Figur machen musste», in: «Schang Hutter –Der Verletzlichkeit Raum geben» Hanspeter Gschwend (Till Schaap Edition)
Peter Bichsel: «Die Schweigenden», in: «Schang Hutter - Der Verletzlichkeit Raum geben». Hanspeter Gschwend (Till Schaap Edition)
Peter Schaad: «57 Kunstschaffende kommen 2015 nach Attiswil», in: «Solothurner Zeitung», 7. November
Lucien Fluri: «Die Angst ist in meinen Figuren immer da», in: «Solothurner Zeitung». 11. Oktober
Fränzi Zwahlen-Saner: «Schang Hutter und sein Schaffen: Der Künstler ist 80 geworden - In der Region hat er Spuren hinterlassen», in: «Solothurner Zeitung», 8. September
Ramona Thommen (Text), Flavia Schaub (Fotos);«Zwei Meister und ihr Meisterwerk». Schang Hutter und Kuno Schaub verbindet eine Freundschaft. Der eine ist einer der ganz grossen Gegenwartskünstler, der andere baut Geigen, die Profimusiker auf der ganzen Welt spielen. Vor zweieinhalb Jahren haben die beiden begonnen, an einem Instrument zu bauen, das nach seinesgleichen sucht, in: «Kolt», Das Oltner Stadt- und Kulturmagazin, Nr. 55, September
Hans R. Fröhlich (Text und Bild): «Drei Grosse stellen gemeinsam aus». Drei Höfe. Schang Hutter, Ernst Mattiello und Jürg Robert Tanner im Näijere-Huus Hersiwil, in: «Solothurner Zeitung», 18. März
2013
Eva Buhrfeind: «Der Verletzlichkeit Raum geben». <Vertschaupet>. Da stehen und liegen sie und es scheint, als nehme sie niemand wahr. Dabei ist Schang Hutters. Skulpturengruppe auf dem Bieler Bahnhofplatz zentraler Ausdruck von Kunst im urbanen Raum, in: «Bieler Tagblatt», 13. Juli
2012
GLY [Fabian Gressly]: «Auslandsaufenthalte sind mein Akku»Solothurner Künstler hat es seit jeher in die weite Welt hinausgezogen, in: Kulturzeiger. Informationsmagazin des Kantonalen Kuratoriums für Kulturförderung, 6.12
2011
Béatrice Bader Sollberger: «FeldForschung – Das Kunstprojekt Vol. 2 <Aufgetischt> [in Mühledorf]». Bucheggberg, in: «Azeiger. Amtlicher Anzeiger für die Bezirke Solothurn, Lebern, Bucheggberg und Wasseramt», 23. Juni
«Ausstellung Schang Hutter Skulpturenweg und in der Kirche». Festival <nomen es omen> [1]: Hutter, Wangen an der Aare, 1. Juli – 1. August 11, in: «Festival <nomen est omen>: Hutter», Programm, Information [Herausgeber: Rolf Walker] ([Walker], Halten [ABC Druckerei, Wangen an der Aare) (Thema 05 : Kleinzeitschrift vom Haus 35)
Johannes Reichen: «Ein Festival im Namen eines Namens». Hutter-Festival. In Wangen a/A startet mit «Nomen est omen» ein ungewöhnlicher Kunst-Event. [Anja Hutter, Peter Hutter und Schang Hutter], in: «Solothurner Zeitung», 23. Juni
2010
Peter P. Schneider: «Strich für Strich auf Stein». Der Solothurner Künstler Schang Hutter arbeitet an einer Lithografie im Steindruckatelier Gassmann AG in Biel, in: « Bieler Tagblatt», 28. Juli
2009
«Schang Hutters neuste Werke», in: «Solothurner Zeitung», 6. März
Hanspeter Flückiger: «Ein Stelldichein fürKunstliebhaber». Kunst im Landhaus. Für die nächsten vier Tage schlägt die Galerie Reichlin aus Küsnacht ihre Zelte in der Säulenhalle des Landhauses Solothurn auf [Ausstellung Schang Hutter, Max Hari, Reto Bärtschi], in: «Solothurner Tagblatt», 4. März
2008
MOU: «Gedenken an den Generalstreik». Olten. Eine Skulptur von S'H' erinnert seit gestern … an die Ereignisse von 1918, in: «Solothurner Tagblatt», 12. November
Philipp Wyss: «Fester Erinnerung». Olten. Denkmal [von Schang Hutter] zum Generealstreik 1918 eingeweiht, in: «Solothurner Zeitung», 12. November
Prisca Rotzler Köhli: «Vom Fabrik- zum Kunstraum». Melchnau. Wo früher gewerkt wurde stehen jetzt Schang Hutters fragile Figuren. Die Lantal Melchnau hat Raum für Kultur geschaffen, in: «Solothurner Tagblatt», 30. Juli
Pia Zeugin: «Ein Fest für Genua und Olten». Künstleratelier Genua. Eine Ausstellung mit Genueser und Schweizer Künstlern im Stadthaus Olten zeigt, wie befruchtend ein Atelieraufenthalt in fremder Umgebung sein kann, in: «Solothurner Tagblatt», 7. Mai
Silvia Pfenninger: «Ich mache einfach mein Zeug». Schang Hutter. Interview. S'P', in: «Solothurner Tagblatt», 13. Februar
2007
Robert Grogg: «Der Starke ist selber verletzlich geworden». Schang Hutter, Derendingen, Huttwil, Genua,. Serie: Atelierbesuch, 6. Teil, in: «Solothurner Zeitung», 23. August
Renate Dürst: «Eindringliche Menschenbilder» Schang Hutter und Hans Schwendener in der Galerie Hit, in: «Basler Zeitung», 1. November
Pia Zeugin: «Kunstspaziergang zum Gletscher». Skulpturenweg Belalp. Mit anderen zeigen auch Künstler aus unserer Region interessante Skulpturen im Wallis, in: «Solothurner Zeitung», 20. August
Susi Reinhart: «Eine Reise von Heiko Schütz über Schang Hutter zu Alois Herger». Skulpturenweg Biberist. Für einmal ist Kunst nicht im Schlösschen Vorder-Bleichenberg zu sehen sondern vor dem Gebäude, … , in: «Solothurner Tagblatt», 7. Juli
Film: Ivo Kummer: «Der Verletzlichkeit Raum geben». Produktion: Insertfilm Solothurn
Fabian Saner: «Europa - Sinfonie mit Misstönen». 20. Oltner Kabarett-Tage. Massimo Rocchi erhielt gestern Abend den Schweizer Kabarettpreis. [Den Cornichon gestaltete Schang Hutter], in: «Oltner Tagblatt», 14. Mai
Jacqueline Lausch: «Pendler zwischen den Kulturen». 20. Oltner Kabarett-Tage. Schang Hutter gestaltete die Preisskulptur, in: «Oltner Tagblatt», 30. April
Pia Zeugin: «Jeder Krieger ist ein Mensch». Schang Hutter. Nach 18 Jahren wieder im Kunstmuseum in Solothurn, in: «Solothurner Zeitung», 12. Mai, mit Kurznotiz auf Frontseite
Regula Bättig: «Manchmal <gfauts> dann eben doch». Uferbau. Gestern wurde <Schang Hutter - Der Verletzlichkeit Raum geben> erstmals gezeigt, in: «Solothurner Zeitung», 14. Mai
Thomas Schärli: «Sein frühes und aktuelles Werk». Schang Hutter im Kunstmuseum, in: «Solothurner Tagblatt», 14. Mai
Verena Zimmermann: «Mit dem Mut zum Aufbruch». Intensives Porträt. Der mit Schang Hutter realisierte Film «Der Verletzlichkeit Raum geben» von Ivo Kummer wird im Kino im Uferbau in Solothurn gezeigt, in: «Solothurner Zeitung», 18. Mai
«Schang Hutter - Kunstmuseum Solothurn, 12. Mai bis 29. Juli 2007 (Kunstmuseum Solothurn, Solothurn). Texte von Peter Bichsel, Schang Hutter, Konrad Tobler, Christoph Vögele
ST: «Mit sechs Künstlern auf Tour». Kiosk der besonderen Art. Eine fahrende Galerie wird auf Reisen geschickt <KunstKiosk> heisst das Projekt, das der Gestalter Rolf Walker … auf die Beine gestellt hat, in: «Solothurner Tagblatt», 25. Mai
2006
Eva Buhrfeind: «Künstler werfen den Rettungsanker». Galerie Rössli. Eine Sonderausstellung gewährt einen Blick aufs <Who is who> in der Solothurner Kunstszene, in: «Solothurner Tagblatt», 12. Dezember
Hanspeter Flückiger: «Mit Kunst Loch in der Kasse stopfen». Rössli Galerie, in: «Solothurner Tagblatt», 30. November
«Selz art contemporain». 3 regard: l'année 2003 : rétrospective de la troisième année d'exercice de la galerie = 3 Blick: das Jahr 2005 ; Retrospektive des dritten Betriebsjahres der Galerie (Selz Art Contemporain, Perrefitte)
fab [Fabian Schäfer]: «Schang Hutter bleibt präsent». Altstadt [Ausstellungsfenster Stalden 4], in: «Solothurner Tagblatt», 17. Juni
ST: «<Shoah> in der Fegetzhalle», in: «Solothurner Tagblatt», 17. Juni
Hanspeter Flückiger: «Dialog am Rand zur Ewigkeit». Kunst Raum Kirche im Wasseramt, in: «Solothurner Tagblatt», 3. April
Fränzi Rütti-Saner: «Kunst soll Bilder auslösen». Kunst Raum Kirche. In der übervollen Kirche Seeberg fand die Vernissage statt, in: «Solothurner Zeitung», 3. April
Theo Fluri: «Ausstellung <Kunst Raum Kirche> - die Vernissage steht bevor», in: «Amtlicher Anzeiger, Bezirke Solothurn, Lebern, Bucheggberg und Wasseramt», Nr. 12, 23. März
2005
Fränzi Rütti-Saner: «Ein Kunsterlebnis, das nachwirken wird». <10xFreiraum>. Balsthaler Galerie Rössli beendete Jubiläums-Ausstellung, in: «Solothurner Zeitung», 27. September
«Ex-Solothurnerinnen und -Solothurner über Solothurn». Solothurn zu Genua, Genua zu Solothurn, in: «Leben am Jurasüdfuss». Grenchen, Solothurn, Olten. Hrsg.: Daniel Gaberell (www.herausgeber.ch; www.gab-verlag.ch)
Eva Buhrfeind: «Zehn Künstler setzen ihre Zeichen ins Tal». Markierungen. Kunstaktion <10 x Freiraum> zum 10jährigen Bestehen der Galerie Rössli, Balsthal, in: «Solothurner Zeitung», 16. August
Hanspeter Flückiger: «Kunst auf 142 Quadratkilometern». Galerie Rössli, Balsthal [Ausstellung: 10 x Freiraum], in: «Solothurner Tagblatt», 16. August
Peter Jeker: «Schang Hutter - Veitstanz French-can-can Nr. 3». Standort: Holderbank, Industriestrasse, in: «10 x Freiraum». Jubiläumsausstellung 10 Jahre Galerie Rössli-Team (Greiben Verlag, Solothurn)
«Genova ispirazioni». Vetrina dell'arte. Kunstvitrine: Schang Hutter, in: «200 Jahre Mazzini». Begegnungen in Grenchen, 30. April - 29. Mai 2005. Katalog (Amt für Kultur der Stadt Grenchen, Grenchen)
bg: «Schang Hutter ist begeistert». Magglingen. Cabane-Vernissage. Endspurt beim Ausbau von Jean Nouvels Cabane in Magglingen, in: «Bieler Tagblatt», 11. April
Urs Byland: «Geschichten aus Mazzinis Stadt». Kunstvitrine. Ausstellung <genova - ispirazioni> und Lesung von Armin Heusser, in: «Solothurner Zeitung», 14. Mai
Verena Zimmermann: «Schang Hutters tänzerische Freiheit». Akzentuiert. Lithografien, Figuren und Köpfe in der Galerie Selz in Perrefitte, in: «Solothurner Zeitung», 7. März
Anja-Maria Stampfli: «Hier lebt Schang, wenn er gerade nicht in Genua ist». Schang Hutter. Der Künstler zeigt seine private Seite, in: «Solothurner Zeitung», 7. März
Susi Reinhart: «<Der Verletzlichkeit Raum geben>». Schang Hutter. [Ausstellung Galerie Selz in Perrefite bei Moutier], in: «Solothurner Tagblatt», 1. März
2004
«Scharfe Einschnitte und samtene Flächen» in «Mittelland Zeitung» vom 27. Oktober
Verena Zimmermann: «Eine Art Heiterkeit auf dunklem Grund». Sensibel. Hutters Ausstellung in der Galerie Baviera in Zürich ist auch ohne Medienrummel eindrücklich, in: «Solothurner Zeitung», 27. September
SDA/ST: «Bundeskanzler eröffnet Ausstellung». Schang Hutter [Ausstellung in der Galerie Baviera in Zürich], in: «Solothurner Tagblatt», 25. September
Sigfried Schibli: «Stippvisite in Aussersihl». Zürich. Kanzler Schröder gibt Künstler Hutter die Ehre, in: «Basler Zeitung». BAZ Kulturmagazin, 25. September
Daniel Sägesser: «Arbeiten und leben im Gesamtkunstwerk». Schang Hutter, inspiriert von Genua, in: «CoopZeitung», Nr. 38, 15. September
Roger Anderegg: «Hier findet mein Werk zu einer minimalen Fröhlichkeit». Seit fünf Jahren wirkt und wohnt der Bildhauer Schang Hutter in einem Palazzo in der Altstadt von Genua, in: «SonntagsZeitung», Zürich, 12. September
Martin Huber: «Der Kanzler kommt nach Aussersihl». Gerhard Schröder eröffnet in Zürich eine Ausstellung. [ Ausstellung Schang Hutter in der Galerie Silvio R. Baviera], in: «Tagesanzeiger», 28. August
Anneliese Zwez: «Der Vater der <Vertschaupeten> wird 70». Schang Hutter. Ausstellung in Linz, in: «Bieler Tagblatt», 11. August
Hanspeter Rederlechner: «... und dann ist es meine Figur geworden». Gespräch: Der in Genua lebende Solothurner Bildhauer Schang Hutter wird morgen siebzig, in: «Solothurner Zeitung», 10. August
Sabine Lüthi: «<Ich will keine Geschenke>». Schang Hutter wird 70, in: «Solothurner Tagblatt». 11. August
Fabian Schäfer [fab]: «Gipser und Stachel». Supino, Hutter & Co. [Präsentation des Buches <... und es kamen Menschen> von Marina Frigerio auf dem Friedhofsplatz], in: «Solothurner Tagblatt», 24. Mai
Fränzi Rütti-Saner: «<Grenchen> und <Druck> gehören zusammen». Solodorensia. Zum 20. Geburtstag des Kunsthaus Grenchen wird aus den Beständen geschöpft, in: «Solothurner Zeitung», 8. Mai
Marina Frigerio Martina/Susanne Merhar: «Reminiszenz und Rückkehr als Mythos». Schang Hutter: der Enkel des Marokko-Gipsers, in: «... und es kamen Menschen». Die Schweiz der Italiener (Rotpunktverlag, Zürich)
rrg: «20 Jahre Kunsthaus [Grenchen]». Jubiläum: Fest, Sonderausstellung und Katalog, in: «Solothurner Tagblatt», 7. Mai
«Integration. Unsere Italiener». [Zu: <... und es kamen Menschen>. U.a. mit Beiträgen von F'S'], in: «Berner Zeitung», BZ-Eckpunkt, 3. April
Konrad Tobler: «Kunsthaus Langenthal. Freunde kann man sammeln» in «Solothurner Tagblatt» vom 4. Februar
2002
Christoph Lichtin, Christoph Vögele: «Bildhauerzeichnungen». Sammlungskatalog Kunstmuseum Solothurn (Solothurn, Kunstmuseum), Beitrag von Katharina Ammann
Verena Zimmermann: «Spielerische Heiterkeit und hintergründiger Ernst« Ausstellung: Schang Hutter zeigt in Kirchlindach Figuren und neue Zeichnungen, in: «Solothurner Zeitung», 3. September
1999
Katalog «Mémoires - paysages intérieurs» (Fondation Bex & Arts, Bex VD)
1998
BLSK
1996
«Schang Hutter, Graugussreliefs» (Museum Baviera, Zürich)
Katalog zu 1. Edition - Solothurner Kunstmarkt für Originalgrafik und Multiples
Dokumentation zur Ausstellung «Kunst-Linie»
Katalog zur Ausstellung in der Galerie Impress, Olten, Texte: Alfred Maurer und Peter Bichsel
Katalog zur Internationalen Skulpturenausstellung im Freien in Vira (Gambarogno) TI
1995
«Roman Candio - Schang Hutter». Dokumentation zur Ausstellungsarbeit in der Kunsthalle Prisma, Arbon. Mit Texten und Gedichten von Schang Hutter und Regula Hutter, Fotos von Leonardo Bezzola sowie biografischen Notizen (Kunsthalle Prisma, Arbon)
1994
Caroline Hanger/Siegfried Kuhn: «Talent allein macht noch lange keinen Künstler» in «Schweizer Illustrierte», Zürich, vom 15. August
Ivo Kummer: «Der Verletzlichkeit Raum geben», Dokumentarfilm (Insert-Film, Solothurn)
1991
KVS
Katalog zur Ausstellung «Veitstänze» (Helmhaus, Zürich)
Leonardo Bezzola: «Figurentanz Hannover». Mit Texten von Peter Bichsel und Wieland Schmied (Edition Bezzola, Solothurn)
1990
Katalog «Passagen. Skulptur in Bad Ragaz 1990», Texte: Willy Rotzler und Volker Schmuck (Thermalbäder und Grand-Hotels, Bad Ragaz)
«Künstlerwerkplatz Industrie», Text: Margrit Hahnloser/André Kamber. Hrsg. Von Roll AG, Gerlafingen (Artemis-Verlag, Zürich/München)
1989
«Schang Hutter - Figuren bis 1988», Video-Dokumentation (Insert-Film, Solothurn), ausgestrahlt von SF DRS «Filmszene Schweiz» vom 27. Juni 1990
1989
Katalog «Schang Hutter. Figuren bis 1988 und Zeichnungen» (Ministerium für Kultur der Deutschen Demokratischen Republik, Berlin/DDR)
Marcel Joray: «La sculpture moderne en Suisse. IV: 1966 à 1988» (Editions du Griffon, Neuchâtel)
Katalog «Eisen 89 - Perspektiven Schweizer Eisenplastik 1934-1989» (OZV, Zürich)
Katalog zur Schang-Hutter-Retrospektive (Kunstmuseum Solothurn)
1988
Katalog «Bewegte Bilder. Schweizer Kunst in Film und Video» (Helmhaus, Zürich)
1987
Schang Hutter: «Berlinen» und ein Ausschnitt aus seiner Rede anlässlich der Verleihung des Solothurner Kunstpreises am 17.11.1986; Hans Lehmann: «Belästigung durch Kunst»; Regula Nyffenegger-Hutter: «Herbst»; Manfred Rothenberger: «Grenzgänger zwischen Trauer und Trotz», Karl Schlögel: «Der Künstler und sein Ort»; alle in Katalog des Instituts für moderne Kunst, Nürnberg/Deutschland (Verlag für moderne Kunst, Zirndorf/Deutschland)
«Figuren und Zeichnungen von Schang Hutter in der Galerie Medici» (Galerie Medici, Solothurn)
1985
Jost Krippendorf: «Ateliergespräch» in Katalog der Galerie Poll, Berlin/Deutschland
Beiträge von Schang Hutter und Regula Nyffenegger-Hutter in Katalog der Galerie Medici, Solothurn
1984
Peter Bichsel: «Na inauguracao de uma exposicao em Winterthur» in Katalog Centro De Arte Moderna, Lissabon/Portugal
1983
Urs Jaeggi: «Für Schang», in Katalog der Galerie Poll, Berlin/Deutschland
Hanspeter Rederlechner: Text zu «Figuren und Zeichnungen» (Galerie Medici, Solothurn)
«Kunstmuseum Olten. Sammlungskatalog» (SIK, Zürich)
«Aargauer Kunsthaus, Aarau. Sammlungskatalog Band 2. Werke des 20. Jahrhundert» (SIK, Zürich)
Ivo Kummer und Christian Frei: «Fortfahren, ein Film über den Bildhauer Schang Hutter» (Insert-Film, Solothurn)
1982
Katalog «Kunst + Natur». Texte: Annelise Halder-Zwez und Heiny Widmer (Galerie in Lenzburg)
1981
LzSK
Katalog «Urs Dickerhof. Schang Hutter. Walter Kohler-Chevalier. Daniel de Quervain. Claude Sandoz & Tobias C. Biancone. Peter Willen» (Insert-Film, Solothurn) (Kunstsammlung Thunerhof)
«Niklaus von Flüe 1981. Ausstellung mit 30 Schweizer Künstlern» (Museum Bruder Klaus, Sachseln)
1980
Peter Bichsel: Text in Katalog der Galerie Medici, Solothurn
1979
Peter Killer: «Mich interessiert nur der Mensch (Der Solothurner Bildhauer Schang Hutter)» in «Vaterland», Luzern, Nr. 267
Katalog «16 Solothurner Künstler» (Städtische Galerie zum Strauhof, Zürich)
1977
Hans Jürg Kupper: «Die warme Kälte des Schang Hutter» in Katalog der Galerie Medici, Solothurn
1976
Hans Baumann: «Begegnung mit Schang Hutters Holzfiguren» in «Werk/Oeuvre», Winterthur, Heft 11
1975
Katalog «Aspekte aus neueren Solothurner Sammlungen» (Kunstmuseum Solothurn)
1974
Peter Bichsel, Hugo Leber, Dr. Siegfried Salzmann: Texte in Katalog des Wilhelm-Lehmbruck-Museums, Duisburg/Deutschland
Ole John: «Schang Hutter» (Wilhelm-Lehmbruck-Museum, Duisburg/Deutschland)
1973
Katalog zur Schweizerischen Wanderaus-stellung «Tell 73»
Katalog der Galerie Bernard, Solothurn
Peter Bichsel, Hugo Leber: Beiträge in «Splitter» Nr. 10, Galerie Scheidegger, Zürich
1971
Peter Bichsel: «Plastik muss nicht pathetisch sein» (Nachdruck einer Rede anlässlich der ersten Hutter-Einzelausstellung), in «National-Zeitung» Basel, Nr. 212
1966
Katalog «Druckgrafik junger Solothurner» (Kunstverein/Zentralbibliothek Solothurn

und weitere Kataloge, ungezählte Ausstellungsberichte, Interviews und Porträts in in- und ausländischen Blättern und in vielen kunsttheoretischen Schriften

sowie weitere Fernseh- und viele Rundfunksendungen, z.B. 1998 über die Figur Shoah
 
Galerieverbindung

Schang Hutter
Kirchstrasse 2
4536 Attiswil
Tel. 032 637 02 23
Nat. 079 455 56 14
 
Hinweis des Herausgebers
2004
Olten: Druckwerkstatt: «Adatte druckt», Werkstatt-Apéro No. 1, mit Till Augustin, S'H' und Brutus Luginbühl
 
Interne Informationen
 
Shortmenu bersicht
Shortmenu Drucken Versenden Abkrzungen