Kanton Solothurn
Kuratorium für Kulturförderung

Schloss Waldegg
Waldeggstrasse 1
4532 Feldbrunnen-St. Niklaus
Telefon 032 627 63 63
info@sokultur.ch

Detailseite Kulturschaffende

Storz Claudia

Schriftstellerin
Halde 29
5000 Aarau

Tel. 062 824 75 72
claudiastorz@gmx.ch
www.claudiastorz.ch


Geburtsdatum:13.06.1948
Geburtsort:Zürich
Heimatort:Gänsbrunnen SO
 

Die biografischen und bibliografischen Angaben sind bis Ende 2016 erfasst.

Biografisches
2003
Einladung (zusammen mit Martin R. Dean) zu Lesungen an die indischen Universitäten und Goetheinstitute in Mumbai (Bombay), Baroda, Mysore und Bangalore
1998-2001
weitere Einladungen zu Lesungen an vier Universitäten in Dänemark, an der Alten Universität in Lissabon/Portugal, in Krakau und Posen/Polen sowie am italienischen Gymnasium in Parma/Italien
1996
Lesungen an der Alten Universität in Lissabon/Portugal und am Rilke-Symposium
1995
Teilnahme an den «Innsbrucker Wochenendgesprächen»
1993
Lesungen an den Goethe-Instituten Kopenhagen/Dänemark und Malmö/Schweden
Arbeit in der internationalen Jury für den «Floriana»-Literaturpreis in Linz/Österreich
seit 1993
Kleinpensum als Lehrbeauftragte in Deutsch an der Aargauischen Maturitätsschule für Erwachsene
1987-90
Arbeit in Literaturjury in Zürich
seit 1981
freischaffende Autorin
1973-80
Englischlehrerin an der Kantonsschule Aarau
1978
Heirat mit dem Musiker Rolf Bürli
Promotion an der Universität Zürich
Aufenthalt in Österreich
1973-74
Aufenthalt in Oxford, dort Entdeckung der englischen Wortspiele und Beginn eines Romanmanuskripts
1971
Operationen
Reisen nach Israel, in die damalige Tschechoslowakei, nach England, Italien, Griechenland
1969
Beginn des Anglistikstudiums in Zürich
1965-67
«Ecole d'Humanité», Reformschule Paul Geheebs
1965
krankheitshalber Austritt aus der Schule, Spitalaufenthalte

zwei Adoptivtöchter

aufgewachsen in Küttigen AG
Schulen in Küttigen und Aarau
 
Arbeitsgebiete

 
Auszeichnungen/Förderbeiträge/Stipendien

(Auswahl)
2012
Werkbeitrag der Stiftung Pro Helvetia
2011
Werkbeitrag des Kantons Aargau
2002
Preis des Kantons Solothurn für Literatur
2000
Beitrag des Kantons Solothurn für Aufenthalte im Gotthardmassiv für das Projekt «Berg»
1999
Ehrengabe des Kantons Zürich für «Quitten mit Salz»
1993
Werkjahr des Kantons Aargau für Arbeiten an der Biografie Hermann Burgers
1990
Werkpreis des Kantons Solothurn
1987
Werkbeitrag der Stiftung Pro Helvetia
Einladung in Autorenwohnung in Amsterdam/Niederlande
1986
Werkjahr des Kantons Aargau
1984
Werkjahr des Kantons Zürich
1981
Werkpreis des Kantons Solothurn
Conrad-Ferdinand-Meyer-Preis der Stadt Zürich
1978
Rauriser Literaturpreis des Landes Salzburg
Schillerpreis (gemeinsam mit anderen Autoren)
 
Mitgliedschaften

AdS
PEN-Club
 
Veröffentlichungen Bücher
2012
«Boote für den blinden Passagier». Lyrik, Notate und Fotos zum Thema Boot (eFeF-Verlag, Zürich
2011
«Jessica». Roman 4. Aufl. (eFeF-Verlag, Zürich)
2005
«Federleichter Viertelmond». Gedichte und Miniaturen aus einem halben Leben (eFeF Verlag, Bern)
2004
Beitrag zu: «Himmelblau und Rosarot». Vom Haus für gefallene Mädchen zum Sozial-Medizinischen Zentrum für Frau, Mutter und Kind. Von Verena Naegel. Mit elf Porträts von C'S' und Pascal Ihle (Verlag Neue Zürcher Zeitung, Zürich)
1999
«Quitten mit Salz». Roman (Nagel & Kimche, Zürich; auch als Tascchenbuch im PiperVerlag, München/Deutschland)
1996
«Burgers Kindheiten». Eine Annäherung an Hermann Burger (Nagel & Kimche, Zürich)
1990
«Noahs Tochter». Ein illustriertes Libretto (Rex, Luzern)
1989
«Das Schiff». Roman (Nagel & Kimche, Zürich; 1991 Lizenzausgabe bei Ex Libris, Zürich)
1986
«Geschichte mit drei Namen». Erzählungen (Nagel & Kimche, Zürich; Lizenzausgabe bei Ex Libris, Zürich)
1984
«Die Wale kommen an Land». Roman (Nagel & Kimche, Zürich; 1986 Lizenz-ausgabe bei Ex Libris, Zürich)
1981
«Auf der Suche nach Lady Gregory». Roman (Benziger, Zürich; 1983 als Taschenbuch bei Fischer, Frankfurt a.M./Deutschland)
1980
«Deliberate Ambiguity in Advertising». Dissertation über das Wortspiel als Blickfang auf den Plakaten der Londoner Untergrundbahn (Francke, Bern)
1977
«Jessica mit Konstruktionsfehlern». Roman (Benziger, Zürich; 1968 schwedische Übersetzung; 1979 Lizenzausgaben bei Ex Libris, Zürich, und als Fischer-Taschenbuch; 1990 broschierte Ausgabe bei Nagel & Kimche, Zürich)
 
Veröffentlichungen Sammelwerke
2013
«Wenn abends das Schiff Romandie – mit Lichtergirlanden bekränzt – an uns vorbeiglitt …», in: «Kanton Solothurn – LiteraturPanorama». Ein Porträt: [Textband] Kanton Solothurn – Literatur. Zeitreisen. [Idee/Projektleitung: Peter Schiltknecht]. [Redaktionsteam: Peter André Bloch, Cäsar Eberlin, Antoinette Zbinden]. [Herausgeber: Regierungsrat Kanton Solothurn] (Kanton Solothurn/Lehrmittelverlag, Solothurn)
2003
«Aare-Gedichte», in: «Aargau - eine Grenzerfahrung» (Buschö, Schöftland)
Vorwort und Herausgeberin zum Buch «Ebigs Für, Sophie Haemmerli-Marti». Ausgewählte Werke mit Biografie und Bild (Baden Verlag)
«Muscheln und Blumen». Literarische Texte zu Werken der Kunst (Aargauer Kunsthaus und Amman Verlag, Aarau)
«Eine anschauliche Grenzerfahrung in Wort und Bild». Aarau: Im Didaktikum wurden zum Jubiläum 200 Jahre Aargau Temperabilder des Künstlers Hannes Egli und Schrifttafeln ausgestellt [u.a. von Claudia Storz]
2002
«Kabinen», in: «Autolust»- Ein Buch über die Emotionen des Autofahrens. [Ausstellung, Stapferhaus Lenzburg, 16.2.-27.10.2002] (hier + jetzt, Verlag für Kulrur und Geschichte, Baden)
2000
«Die Strohbaronin» in «Herzschrittmacherin». Netzwerk schreibender Frauen. Vorwort von Elsbeth Pulver (Zytglogge, Bern)
1992-99
Beitrag in Sibylle Gurtner und Romie Lie (Hrsg): «Zwischentöne». Texte und Bilder von Schweizer Autorinnen und Autoren eine Annäherung an die Hörbehinderung (Huber, Frauenfeld)
«Lesebuch fürs 3. Schuljahr»: Platsch (Lehrmittelverlag des Kantons Aargau)
«Erziehung: Das »
1997
«Der Mann mit den rosa Haaren», in: «Zwischentöne». Texte und Bilder von Schweizer Autorinnen und Autoren. Eine Annäherung an die Hörbehinderung. Hrsg.: Sibylle Gurtner und Ronnie Lie (Huber, Frauenfeld)
1991
«Histórias de Encontros e Desencontros» (Afrontamento, Porto/Portugal)
1990
«Schweizer Erzählungen» (Suhrkamp, Frankfurt a.M./Deutschland)
«Lesebuch für Oberstufe» (Lehrmittelverlag des Kantons Aargau)
1989
«neue deutsche literatur» (ndl, Berlin/Deutschland)
1986
«Alte Legenden und neue Literatur» (Holt, Rinehart and Winston, New York)
«Rauriser Lesebuch» (Leykamp, Salzburg/Österreich)
1985
«Rotstrumpf». Das Buch für Mädchen. Hrsg. von Hedy Wyss und Isolde Schaad (Benziger, Zürich)
1983
«Geschichten aus der Geschichte der Deutschschweiz» (Luchterhand, Darmstadt)
1982
«Prinzessin auf der Erbse oder Heimat / weiblich», in: «Ich hab im Traum die Schweiz gesehen». 35 Schriftsteller aus der Schweiz schreiben über ihr Land, Hrsg. von Jochen Jung. Taschenbuchausg. der Ausg. von 1980 (Rowohlt Taschenbuch Verlag, Reinbek bei Hamburg/Deutschland). Rowohlt Taschenbuch, 5059
1981
«111 einseitige Geschichten». Hrsg. von Franz Hohler (Luchterhand, Darmstadt/Deutschland)
1980
«Im Beunruhigenden» (R + F, Zürich)
«Ich hab im Traum die Schweiz gesehen» (Residenz, Salzburg; 1982 auch Ex Libris, Zürich, und als Taschenbuch bei Rowohlt)
«Prinzessin auf der Erbse oder Heimat / weiblich», in: «Ich hab im Traum die Schweiz gesehen». 35 Schriftsteller aus der Schweiz schreiben über ihr Land, Hrsg. von Jochen Jung (Residenz Verlag, Salzburg, Wien/Österreich)
1979
Beiträge in
«Kindheitsgeschichten» (Athenäum, Königstein/Deutschland)

ferner Prosa und Lyrik in zahlreichen Anthologien in den deutschsprachigen Ländern wie auch in Finnland, Dänemark, Schweden, den USA, Ungarn, Tschechien, Portugal und China

«Leben im Atomzeitalter». Hrsg. von Walter Jens (Moos + Partner, München/Deutschland)
«Hoffnungswahl». Hrsg. von Peter Ziegler (pendo, Zürich)
«gredt u gschribe». Hrsg. von Barbara Traber und C. Schmid-Cadalbert (Sauerländer, Aarau)
 
Veröffentlichungen Periodika
2015
«Bist Du bereit für die Literatursuppe?». Virgilios letzte Lebensmonate, in: «Orte». Schweizer Literaturzeitschrift, Nr. 181, Mai
2012
«Ich habe ein intensiveres Lebensgefühl als im Winter». Serie: Die Kulturredaktion stellt sommerliche Fragen, prominente Kulturschaffende antworten - heute: Claudia Storz, az-Serie: Mein Sommer, in: «Aargauer Zeitung», 23. Juli
2005
«Arte povera» [Gedicht], in: «Aargauer Zeitung», 2. März
1988
«Erziehung: Das helle und das dunkle Zimmer» in «Onkel Jodoks Enkel». Die Literatur und ihre Schweiz. Mit 12 Radierungen von Ueli Kaufmann. Hrsg. von Rudolf Bussmann und Martin Zingg. Jubiläumsausgabe 20 Jahre «drehpunkt». Die Schweizer Literaturzeitschrift, Nr. 71/72 (Lenos, Basel)

viele Beiträge in weiteren Literaturzeitschriften
 
Veröffentlichungen Theater
2003
«Zäntume luteri Liebi». Ein theatrales Porträt über die Lyrikerin Sophie Haemmerli-Marti, Uraufführung im Tuchlaube Theater, Aarau, dann Tournée bis 2004
1996
«Fünfte Geschichte: Kirchen und Gräber». Vorabdruck aus dem neuen Buch von C'S' <Burgers Kindheiten>, in: «Aargauer Tagblatt», 10. Februar
1991
«Die grosse Frau Agnes». Theaterauftrag Ludi Vindonissae. Aufgeführt in der Klosterkirche in Königsfelden
«Meyers Stollen». Aufgeführt in der Tuchlaube, Aarau
1986
«Noahs Tochter». Libretto zu Janos Tamas' Oratorium. Aufgeführt in Aarau, Brugg, Frick, Kreuzlingen
1985
«Immaculata». Einakter. Aufgeführt in Aarau und auf Tournee
 
Veröffentlichungen Radio
1984-88
Arbeit an «Kassettenbriefe» und «Innehalten» (als Buch bei Erpf, Bern und München/Deutschland)
1981
«Auf der Suche nach Lady Gregory». Hörspiel. Mit Henrik Rhyn
 
Veröffentlichungen in anderen Medien
1997
«Von der Unfassbarkeit des Meeres». Ohrbuch-Kassette. Vorgelesen von Andrea Quirbach (Ohrbuch-Verlag, München/Deutschland)
«Mein Leben ist schnell erzählt». CD mit Texten von Schweizer SchriftstellerInnen, geschrieben für die Dargebotene Hand (Beobachter-Verlag, Zürich)
1996
Beitrag zu «7 Minuten für einen Roman». Zehn Schweizer Autorinnen und Autoren lesenihre Beobachter-Kurzgeschichte, CD und Kassette (Der schweizerische Beobachter, Zürich)
 
Sekundärliteratur
2012
Lukas Gloor: «Der Tod als "blinder Passagier"» in: «Solothurner Zeitung»,
18. September
2009
«Claudia Storz». St. Urban, Lyrik im Kloster, 7. September 2009, in: «Solothurner Zeitung», 1. September
2007
Sybille Ehrismann: «Feierlichkeiten der Nacht». Klassik. Arion-Quartett und Schriftstellerin Claudia Storz in Baden und Aarau, in: «Aargauer Tagblatt», 28. Februar, Foyer
2006
«Poetische Sicht auf Flüsse». Aarau. Claudia Storz und Barbara Schirmer treten im Naturama auf, in: «Aargauer Zeitung, AZ Aarau», 8. Juni
2005
Fränzi Rütti-Saner: «Heimisches auf dem Gabetisch». Bücher. 2005 vom Kanton Solothurn gefördert und als Weihnachtsgeschenk passend [Claudia Storz: <Federleichter Viertelmond>], in: «Solothurner Zeitung», 14. Dezember
hr: «Das literarisch-journalistische Duett in der <Krone>. [Talk in der <Krone>, Basel mit C'S' und Balz Bruder], in: «Aargauer Zeitung, AZ Aarau», 7. März
Uli Däster: «<Osorno, Llaima, Calbuco, Puntoagudo und Tronador>». Gedichte und Miniaturen. In ihrem Band <Federleichter Viertelmond> versammelt Claudia Storz Texte aus einem halben Leben, in: «Aargauer Zeitung», 2. März
2003
F. Stähli und P. Gros: «Der Aargau liegt am Meer» (Ammann Verlag)
1998
Beatrice von Matt: «Der kranke Körper spricht» in «Frauen schreiben die Schweiz» (Huber, Frauenfeld)
1994
«Kritisches Lexikon zur deutschsprachigen Gegenwartsliteratur» (edition text + kritik, München/Deutschland)
1990
Yvonne Böhler: «Das gespiegelte Ich». Fotografische Porträts mit Selbstkommentaren der Autoren (Benziger, Zürich)
1985
Elsbeth Pulver: «Zwischenzeilen» (Zytglogge, Bern; 1987 auch in französischer Sprache: «Je me demande quand-même»)
1979
Jürgen Serke: «Frauen schreiben» (Gruner & Jahr, Hamburg/Deutschland)
1978
«Schweizerische Monatshefte», Zürich, Februar, Beitrag von Hermann Burger

Pierre-Olivier Walzer (Hrsg.): «Lexikon der Schweizer Literaturen» (Lenos, Basel)
Klaus Pezold (Hrsg.): «Geschichte der deutschsprachigen Schweizer Literatur im 20. Jahrhundert» (Volk und Wissen, Berlin/Deutschland)
Elsbeth Pulver: «Die Wale kommen an Land» in Beatrice von Matt (Hrsg.) «Antworten». Die Literatur der deutschsprachigen Schweiz in den achtziger Jahren (NZZ-Buchverlag, Zürich)
«Lyrikerinnen 1980-1993». Eine Bestandesaufnahme und drei Einblicke: Erika Burkart, Claudia Storz und Sabine Reber. Beitrag von Eva Lia Wyss in «Und schrieb und schrieb wie ein Tiger aus dem Busch». Über Schriftstellerinnen der deutschsprachigen Schweiz (Limmat Verlag, Zürich)

«Claudia Storz». St. Urban, Lyrik im Kloster, 7. September 2009, in:«Solothurner Zeitung», 1. September
 
Shortmenu bersicht
Shortmenu Drucken Versenden Abkrzungen