Kanton Solothurn
Kuratorium für Kulturförderung

Schloss Waldegg
Waldeggstrasse 1
4532 Feldbrunnen-St. Niklaus
Telefon 032 627 63 63
aks@dbk.so.ch

Detailseite Kulturschaffende

Müller-Hess Katharina

Schriftstellerin
Bodmerstrasse 30
7000 Chur

Tel. 081 252 72 68


Geburtsdatum:22.10.1935
Geburtsort:Solothurn
Heimatort:Lostorf, Trimbach, Chur
 

Die biografischen und bibliografischen Angaben sind bis Ende 2016 erfasst.

Biografisches
seit 1970
lebt Katharina Hess in Chur, das sie heute als ihre Wahlheimat betrachtet
1965-70
Wohnort Davos
bis 1965
ist die Familie (zwei Töchter) in Schönenwerd ansässig
1955
Heirat mit dem Germanisten und Schriftsteller Paul Emanuel Müller

Schulen und Matura in Solothurn
 
Arbeitsgebiete

 
Auszeichnungen/Förderbeiträge/Stipendien
1987
Werkpreis des Kantons Solothurn
1984
Anerkennungspreis des Kantons Graubünden
1983
Literaturpreis der Arbeitsgemeinschaft
für Werbung, Markt- und Meinungsforschung
Preis des «Comité National Suisse du Grand Prix des Guides Touristiques»
 
Veröffentlichungen Bücher
2005
«Später Nachmittag». Erzählungen (Terra Grischuna, Chur)
2001
«Septemberschnee». Roman
2000
«Märchenhaftes Wandern in Graubünden». Auf den Spuren von Bündner Märchen und Sagen. Wanderführer
1999
«Traversina». Roman
1995
«Die Schattenfrau». Erzählungen
1992
«Sonnenwende». Roman
1989
«Hexenkreis». Erzählungen
«Rundwanderungen in Graubünden». Bild-Text-Band
1986
«Das andere Land». Erzählungen
1984
«Das zweite grosse Bündner Wanderbuch». Sachbuch
1983
«Muttersprache». Erzählungen
1982
«Bahnerlebnis Graubünden». Sachbuch
1978
«Ein herbes Kraut». Erzählungen
1975
«Die Gegenspieler». Roman
1971
«Einer von uns». Erzählungen
1970
«Wer ist Alexander Hirt?». Roman (Flamberg, Zürich)
1966
«Nebel im November». Roman (Schweizer Verlagshaus, Zürich)
(sofern nichts Anderes erwähnt, sind die Bücher bei Terra Grischuna, Chur, erschienen)
 
Veröffentlichungen Sammelwerke
2002
mit Paul Emanuel Müller und Romano Pedetti: «Gemütliches Wandern in Graubünden», Zeit zum Staunen und Verweilen, Texte und Bilder (Terra Grischuna, Chur)
2000
mit Romano Pedetti: «Märchenhaftes Graubünden», Text-Bild-Band mit 30 Märchen und Sagen und 100 Bildern
mit Romano Pedetti: «Märchenhaftes Wandern in Graubünden», Auf den Spuren von Bündner Sagen und Märchen, Texte und Bilder (Terra Grischuna, Chur)
1998
«Das Narrengebet» in «Das Engadin. Glühend in allen Farben». Ein literarisches Porträt. insel-taschenbuch 2199 (Insel, Frankfurt am Main/Deutschland)
1995
«Später Nachmittag» in «Sparen - Eine Anthologie». Hrsg. vom Kantonalen Kuratorium für Kulturförderung, Solothurn (Kantonales Kulturzentrum Palais Besenval, Solothurn)
1994
mit Paul Emanuel Müller und Romano Pedetti: «Graubünden erleben». Bild-Text-Band
1985
«Internat» in «Jugend». Ein Lesebuch von 22 Solothurner Autoren (Kantonales Kuratorium für Kulturförderung, Solothurn)
1980
mit Paul Emanuel Müller und Lisa Gensetter (Fotos): «Das grosse Bündner Wanderbuch», Sachbuch

«Die Muttersprache» in «Kleine Bettlektüre für meine liebe Mutter» (Scherz, Bern)
 
Shortmenu bersicht
Shortmenu Drucken Versenden Abkrzungen