Werkjahrbeiträge
»
»
»
»
»
»
»

Das Solothurnische Kuratorium für Kulturförderung überreicht im Auftrage des Regierungsrates

Lukas Vogelsang
Solothurn

einen Werkjahrbeitrag 2009 in der Höhe von 18’000 Franken.


Der Musiker Lukas Vogelsang ist am 14. August 1978 in Solothurn geboren und in Deitingen aufgewachsen. Erster Klarinettenunterricht erhielt er mit 14 Jahren bei Urs Heri an der Musikschule Deitingen, später an der Kantonsschule Solothurn bei Kurt Müller. Mit 16 Jahren begann er zudem mit Saxophonunterricht bei Patrick Kappeler.

Von 1997 bis 2002 studierte er an der Fachhochschule für Musik und Theater Bern/Biel bei Kurt Müller. Nach dem Abschluss des Klarinettenlehrdiploms folgten weitere Studien bei Professor Matthias Müller an der Hochschule für Musik und Theater Zürich, welche er 2005 mit dem Konzertreifediplom abschloss.

Neben seiner Unterrichtstätigkeit an der Musikschule Biel und an der Kantonsschule in Olten sowie seinem Engagement als Dirigent der Musikgesellschaft Recherswil ist Lukas Vogelsang als vielseitiger und vielschichtiger Musiker unterwegs. Ob im klassischen Orchester, im Kammerensemble, als Soloklarinettist in einer Big Band oder in einer Funk-Band – er fühlt sich als Instrumentalist überall zu Hause. Mit seinem breiten Repertoire und seinen Fähigkeiten überschreitet er musikalische Grenzen, als wären sie nicht vorhanden.

Seit einiger Zeit spezialisiert sich Lukas Vogelsang als Bass-Klarinettist auf die Aufführung zeitgenössischer Musik mit Elektronik. Bei verschiedenen Uraufführungen in der Schweiz und in Deutschland hat er sich damit einen Namen gemacht. Auch in seinem eigenen kompositorischen Schaffen spielen der Computer und Live-Elektronik eine wichtige Rolle. Dabei gelingt es Vogelsang, Experimentierfreudigkeit und Ideenreichtum gepaart mit Wissen über Computertechnik sowie neuen Beschallungssystemen unter einen Hut zu bringen. Trotz Technik bleibt aber jeweils der Musiker Lukas Vogelsang im Vordergrund. Er dominiert mit seiner Spielfreude, seinem Kommunikationstalent und seiner Lust am Live-act die Performance.

Die Zukunftspläne von Lukas Vogelsang sind vielseitig und viel versprechend. Er will mit neuen Kompositionen nicht nur instrumentale sondern auch räumlich-akustische Grenzen überschreiten, so dass im Raum eine Einheit entsteht, welche alle Sinne des Zuhörers anspricht.

Der Werkjahrbeitrag 2009 des Kantons Solothurn soll Lukas Vogelsang auf seinem weiteren künstlerischen Weg unterstützen.


Feldbrunnen-St. Niklaus, 20. Juni 2009

Präsident des Solothurnischen Kuratoriums für Kulturförderung
Heinz L. Jeker-Stich

Leiter der Fachkommission Musik
Heinz Sinniger



Lukas Vogelsang
Klarinettist
Geboren am 14. August 1978 in Solothurn
Bürger von Deitingen
Lebt und arbeitet in Solothurn
» Portrait
» Arbeiten
» Laudatio
» Dokumentation (PDF)
Adresse
Kanton Solothurn
Kuratorium für Kulturförderung
Kreuzackerstrasse 1
Postfach
4502 Solothurn
Telefon 032 627 60 60
E-Mail