»
»
»
»
»
»
»
»
»
»
»
 
»
»

Das Solothurnische Kuratorium für Kulturförderung überreicht im Auftrag des Regierungsrates

Jakob F. Rieder

Maler

einen Förderpreis 2020 für Bildende Kunst in der Höhe von 15'000 Franken.

 

Jakob F. Rieder, 1987 in Zofingen geboren, lebt in Solothurn und arbeitet in seinem Atelier in Derendingen. 2016 schloss er ein Studium in Fine Arts an der Zürcher Hochschule der Künste mit dem Bachelor ab. Seit 2011 sind seine Arbeiten in Einzel- und Gruppenausstellungen zu sehen – unter anderem im Künstlerhaus S11 in Solothurn, im Coq d’Or in Olten, an der Jahresausstellung 2016 und 2018 im Freispiel des Kunstmuseums Solothurn.

Im Zentrum von Jakob Rieders Schaffen stehen das Sehen, visuelle Intelligenz und die Malerei. Er beschäftigt sich damit, Malerei im digitalen Zeitalter zu denken und Malerei als raumübergreifende Installation unter Berücksichtigung architektonischer Bedingungen zu erproben. Dabei zeigt Jakob Rieder grossformatige Werke in Farben höchster Intensität, abstrakt aufgetragen und in eigentümlich eingängiger Ästhetik. Gleichzeitig vermag er durch ästhetisches Geschick auch die feinen Töne zu vermitteln, in welchen Kunst sanft und diskret erscheint, mit Tiefe und Leidenschaft, Klarheit und Wärme.

 

Jakob F. Rieder
Maler

Geboren am 12. September 1987 in Zofingen, wohnhaft in Solothurn
Heimatort: Wittenbach

Adresse
Kanton Solothurn
Kuratorium für Kulturförderung
Schloss Waldegg
Waldeggstrasse 1
4532 Feldbrunnen-St. Niklaus
Telefon 032 627 63 63
» E-Mail